Augenentzündung

Augenentzündungen: Diagnose, Therapie und Prävention

Eine Augenentzündung kann verschiedene Ursachen haben. Einer der häufigsten Ursachen sind Bakterien und Viren, die das Auge angreifen und in ihr Funktion einschränken. Auch durch äussere Reize, wie Rauch, Staub, trockne Luft, Fremdkörper, Kontaktlinsen kann eine Entzündung ausgelöst werden.

 

Die Symptome, die bei einer Augenentzündung festgestellt werden können:

  • Rötung der Augen

  • Tränende und verklebte Augen

  • Gelb- grünlicher Ausfluss im Auge

  • Lichtempfindlichkeit

  • Schmerzempfinden im Augenbereich

  • Geschwollene Augen

 

Entzündungsformen:

  • Bindehautentzündung (Konjuntivitis)

  • Lidrandentzündung (Blepharitis)

  • Tränendrüse-Entzündung (Darkyoadenitis)

  • Entzündung der Liddrüsen

  • Gerstenkorn (Hordeolum)

  • Hornhautentzündung (Keratitis)

Diagnose

Beim Vorliegen einer oder mehreren Symptomen über mehreren Tagen sollte man frühzeitig einen Augenarzt konsultieren, damit der Heilungsprozess mit entsprechenden Medikamenten beschleunigt werden kann. Somit kann verhindert werden, dass die Entzündung weiteren Schäden am Auge verursacht. Eine nicht rechtzeitige Behandlung, könnte auch zu Verlust der Sehkraft führen.

 

Therapiemassnahmen

Bakterielle Infektion

Wird eine bakterielle Infektion vom Arzt diagnostiziert, wird der Heilungsprozess durch antibiotische Tropfen oder Salben beschleunigt werden.

 

Virale Infektion

Eine virale Entzündung ist ansteckend. Um die Schmerzen zu lindern, ist kalte Kompresse und Anwendung von Benetzungstropfen empfehlenswert. Handelt sich aber um eine schwere Infektion werden antivirale Medikamente benötigt.

 

Augenentzündung durch Allergie

Eine Augenentzündung kann auch allergiebedingt auftreten. Es gibt antiallergische Augentropfen, um die Symptome zu lindern. Um aber eine wirksame Behandlung zu ermöglichen, sollte der Allergie auslösender Stoff erkannt und bestätigt damit gezielt therapiert werden kann.

 

Prävention einer Augenentzündung

Eine Augenentzündung kann vorgebeugt werden, in dem man allgemein auf gute Hygiene achtet. Äussere Einflüsse, wie Staub, Rauch oder Verunreinigung in der Luft, die Augenentzündung verursachen könnte, sollte man wie möglich vermeiden. Häufiger Auslöser für eine Augenentzündung ist auch mangelnde Hygiene beim Einsetzen, Entfernen und Aufbewahren der Kontaktlinsen. Der Kontaktlinsenträger muss die Regeln einhalten, die bei der Anpassung mitgeteilt werden:

  • die Hände gründlich waschen, bevor die Kontaktlinsen angefasst werden

  • die Kontaktlinsen nur so lange tragen, wie vom Hersteller gegeben ist.

  • Pflegemittel Instruktion vom Kontaktlinsenanpasser gut befolgen.

  • Die Kontaktlinsenbehälter regelmässig austauschen